VLN Langstrecken Meisterschaft Nürburgring

26 mars 2011

VLN Probe & Einstellfahrten 2011

Das erste Event der neuen VLN Saison 2011 fand am heutigen Samstag statt, die Probe & Einstellfahrten über eine Distanz von 6 Stunden. Neue Projekte wurden vorgestellt, neue Autos wurden über die 20 Kilometer lange Nordschleife gejagt. Alte Bekannte wie das Manthey Racing Team, das Phoenix Racing Team oder dem Mamerow Team waren aber auch Neulinge waren an der Strecke zu sehen, so präsentierte man beispielsweise den neuen Ferrari P4/5.

Die öffentliche Pressekonferenz um 12 Uhr war ebenfalls eine willkommene Neuerung. Das Highlight dieser war allerdings der Moment als die Rennboliden in den Ring°Boulevard reinfuhren.  Hautnah konnte man mit erleben wie die Rennboliden vom Manthey Porsche 997 GT3 R (#11) bis zum seriennahen Z4 von Mario Merten einfuhren. 

Auf der Pressekonferenz wurden folgende Neuerungen bekanntgegeben:

- Die VLN erhält einen Sendeplatz im Deutschen Fernsehen mittwochs.

- Neue Sponsoren: Audi, Peugeot und ADAC, welcher erstmals in seiner Geschichte eine Kooperation mit der VLN eingegegangen ist.

- Es wird ein zweites 6 Stunden Rennen geben, welches vor dem 24 Stunden Rennen stattfinden soll.

- Der Startgrid wurde um 200 Meter näher an die Haupttribune (BMW M-Power Tribune) vorverlegt.

Hier ein paar Bilder der im Ring°Boulevard "aufgetretenen" Fahrzeuge, sowie die drei Fahrer Frank Stippler (Phoenix - Audi), Marc Lieb (Manthey - Porsche) und Dirk Adorf (Schnitzer - BMW) (von links).

IMG_8860

IMG_8850IMG_8852

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_8935

 

 

 

 

Die Bilder von der Nordschleife folgen später in der Galerie, Higlights in einem extra Post.

 

Liebe Grüße

 

 

Posté par aklaes à 17:25 - Commentaires [0] - Permalien [#]


07 janvier 2011

Rückblick - Das 6 Stunden Rennen 2010

Ein paar Bilder zum Jahresanfang

# 107 - Frikadelli Porsche 997 GT3 R  ----- Hatzenbach 

# 88  - Haribo Porsche 997 GT3 R ----- Ausgang Aremberg 

# 130 - Corvette Z06 GT3 - Hatzenbach 

# 105 - Doerr BMW Z4 GT3 - Hatzenbach 

# 167 - ClickVers Porsche 997 GT3 - Hatzenbach 

 

6_Stunden_Rennen__2010_1076

6_Stunden_Rennen__2010_1119

6_Stunden_Rennen__2010_1048

6_Stunden_Rennen__2010_9096_Stunden_Rennen__2010_477

 

 

 

 

Nach 42 Runden Nürburgring Nordschleife und mehr als 1000 km hießen die Gewinner: 

Lance David Arnold und Christian Menzel. Der Haribo Porsche (#88) gewann vor seinen beiden Schwester Autos der #114 (Timo Bernhard/Arno Klasen/Christian Hohenadel) und #112 (Armin Hahne/Jochen Krumbach/Marc Gindorf). Damit feierte Manthey Racing einen dreifach Sieg. Vierter wurde der Frikadelli Porsche mit Abbelen/Schmitz/Kenntenich. Die Top 5 komplettierte der Kunden Cup S aus dem Hause Mamerow. Der 2009 viermal Siegreiche Porsche 997 GT3 Cup S wurde pilotiert von Michael Zehe, Marco Schelp und Alexander Roloff. Es ist das beste Ergebnis für das Trio.

Am Start bildete sich eine Kampfgruppe, bestehend aus folgenden Fahrzeugen:

Der gelb grüne Manthey Porsche mit der #114 führte das Feld an, dicht gefolgt vom Schwester Auto, der #112. Direkt im Anschluss folgte der Haribo Porsche, ebenfalls aus dem Hause Manthey. Der Audi R8 LMS des Phoenix Racing Teams hielt den Anschluss während der Wochenspiegel Porsche mit der #110 sich das Rote Heck des Phoenix Audis genauer anschaute. 

In Runde 6 übernahm der Audi überraschend die Führung. Er konnte diese zwar Ausbauen, schied dann aber nach einer Stunde, in Führung liegend, auf Grund eines Technische Defekts aus. Ebenfalls zu Ende war das Rennen nach einer Stunde für die #110. Grund für den Ausfall war ein Reifenschaden, welcher nach einem Einschlag in die Leitschienen verursacht wurde. Der kaputte Reifen zerstörte die Aufhängung und die Fahrzeugverkleidung. 

Damit war das Ergebnis nur noch Form Sache. Der CupS von Zehe/Schelp/Roloff konnte den vier in Führung liegenden 997 GT3 R nichts entgegen setzen. Der neue Frikadelli Porsche hatte allerdings ebenso wenige Chance den drei Manthey Werks GT3 R Parole zu bieten. 

Zum ersten Mal in der Geschichte der VLN betrug die gefahrene Gesamtdistanz über 1000 Kilometer. Genauer gesagt legte die #88 1.104,6 Kilometer zurück. Rekord! 

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!

Die ersten Bilder der Saison 2011 gibts nach den Test und Einstellfahrten am 26. März 2011. 

Posté par aklaes à 17:10 - Commentaires [0] - Permalien [#]

31 décembre 2010

Das Jahr 2010 geht langsam aber sich in die Schlussphase. Die VLN wird auch 2011 wieder starten. 

Die Termine für 2011:

(Quelle: www.vln.de)

 

26.03.2011 VLN Probe- und EInstellfahrt  
02.04.2011 58. ADAC Westfalenfahrt  
30.04.2011 36. DMV 4-Stunden-Rennen  
14.05.2011 42. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy  
28.05.2011 53. ADAC ACAS H&R-Cup  
11.06.2011 51. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen  
30.07.2011 34. DMV Grenzlandrennen  
10.09.2011 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen  
24.09.2011 43. ADAC Barbarossapreis  
15.10.2011 35. DMV 250-Meilen-Rennen  
29.10.2011 36. DMV Münsterlandpokal  

 

 

Zwei der 10 Wertungsläufe werden über die Distanz von 6 Stunden, die verbleibenden 8 über 4 Stunden ausgetragen. Die Testfahrten am 26.03 gehen ebenfalls über 6 Stunden. 

IMG_3699IMG_3709IMG_3954

 

Guten Rutsch! 

Posté par aklaes à 15:53 - Commentaires [0] - Permalien [#]

24 avril 2010

Schwarzer VLN Samstag

Nürburging.  Ein Schwerer Unfall überschattet den 3. Wertungslauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Ein Aston Martin Vantage ist im Streckenabschnitt Niki Lauda's Links - Bergwerk verunglückt. Der Fahrer unterlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. 

Der Aston Martin mit der Startnummer 83, eingesetzt von Aston Martin, kollidierte mit einem Lexus, schlug dann heftig in die Leitplanke ein, fing dabei Feuer und überschlug sich mehrmals. Der Fahrer Leo Löwenstein (43) starb an einer Rauchvergiftung da er sich nicht aus selbst aus seinem Fahrzeug befreien konnte. 

Das Ergebnis des 52. ADAC ACAS H&R Cup geriet somit zur Nebensache, da der Unfall sich in Runde 22 ereignete und das Rennen sofort mit der Roten Flagge beendet wurde, wertet man das Rennen nach 22 Runden, Chris Mamerow ist somit der Sieger. Zweiter wurde das BMW Werksteam mit dem M3 GT2 (Nr. 742), der dritte Platz ging an das Schwester Auto, die Nr. 743. 

Unser Beileid richtet sich an das Aston Martin Racing Team sowie an die Familie des verstorbenen Leo Löwenstein. 

 

Posté par aklaes à 23:14 - Commentaires [0] - Permalien [#]

19 avril 2010

Schall Astra

Der Schall Opel Astra der beiden Brüder Schall präsentiert sich dieses Jahr in einem komplett neuen Design... IMG_3741

Um mit um den Gesamtsieg kämpfen zu müssen, muss sich noch viel tun, das es möglich hat man letztes Jahr gezeigt, mit dem hervorragenden 2. Platz im ersten Rennen.  

Posté par aklaes à 21:19 - Commentaires [0] - Permalien [#]

11 avril 2010

Nächstes Rennen

Am 24. April heulen die Motoren wieder auf, zur Generalprobe vor dem 24 Stunden Rennen am Nürburgring.

IMG_3570

Posté par aklaes à 13:12 - Commentaires [0] - Permalien [#]

10 avril 2010

2. Lauf zur VLN

BMW Z4 GT3   IMG_4205  IMG_4140 Phoenix Audi R8 LMS  

Nach 4 Rennstunden gewann der Porsche 911 GT3 R aus dem Hause Manthey Racing mit 01:07:364 Minuten vor dem Phoenix Audi R8 LMS (zweites Bild). Der BMW Z4 GT3 wurde überraschend sechster und war nicht nur optisch ein Highlight, auch in Sachen Sound stellte der neue GT3 Renner einige in den Schatten. 

 

Für eine Überraschung sorgte auch der von Manthey Racing eingesetzte und von Porsche unterstützte Porsche 977 GT3 R Hybrid. Die beiden Piloten Jörg Bergmeister und Wolf Henzler stellten den Hybrid Porsche am Ende auf Platz 3 ab. 

IMG_4036

                                             Porsche 997 GT3 R Hybrid

 

 

 

Pech hingegen hatte wieder einmal das Mamerow Racing Team. Das Team aus Castrop Rauxel führte phasenweise das Rennen an und kämpfte bis kurz vor Schluss mit um den Sieg. Die Sieg träume zerplatzen dann allerdings schnell nach einem Unfall im Bereich Schwalbenschwanz, kurz vor Ablauf der 4 Stunden.

IMG_3669

 

 Mamerow Porsche 997 GT3 R  

 

Am 24. April heulen die Motoren wieder auf, zur Generalprobe vor dem 24 Stunden Rennen am Nürburgring.

Posté par aklaes à 18:36 - Commentaires [1] - Permalien [#]