BMW Z4 GT3   IMG_4205  IMG_4140 Phoenix Audi R8 LMS  

Nach 4 Rennstunden gewann der Porsche 911 GT3 R aus dem Hause Manthey Racing mit 01:07:364 Minuten vor dem Phoenix Audi R8 LMS (zweites Bild). Der BMW Z4 GT3 wurde überraschend sechster und war nicht nur optisch ein Highlight, auch in Sachen Sound stellte der neue GT3 Renner einige in den Schatten. 

 

Für eine Überraschung sorgte auch der von Manthey Racing eingesetzte und von Porsche unterstützte Porsche 977 GT3 R Hybrid. Die beiden Piloten Jörg Bergmeister und Wolf Henzler stellten den Hybrid Porsche am Ende auf Platz 3 ab. 

IMG_4036

                                             Porsche 997 GT3 R Hybrid

 

 

 

Pech hingegen hatte wieder einmal das Mamerow Racing Team. Das Team aus Castrop Rauxel führte phasenweise das Rennen an und kämpfte bis kurz vor Schluss mit um den Sieg. Die Sieg träume zerplatzen dann allerdings schnell nach einem Unfall im Bereich Schwalbenschwanz, kurz vor Ablauf der 4 Stunden.

IMG_3669

 

 Mamerow Porsche 997 GT3 R  

 

Am 24. April heulen die Motoren wieder auf, zur Generalprobe vor dem 24 Stunden Rennen am Nürburgring.